Zilla Leutenegger

L’ouest ou l’est

Die Poesie des Alltäglichen findet Einzug in die barocke Monumentalität der Klosterkirche in Bellelay. Zilla Leutenegger zeichnet in die scheinbare Leere der Klosterkirche, als ob sie ein unbeschriebenes Blatt wäre. Mit der installativen Arbeit L’ouest ou l’est hinterfragt Zilla Leutenegger die Sehgewohnheiten und schafft mit viel Empathie Räume aus Erinnerungsfragmenten. Es sind Räume zum Träumen.


Medienmitteilung [5.5 MB]

Ausstellung

1. Juni – 8. September 2019

Montag – Freitag
10:00 – 12:00
14:00 – 18:00

Samstag / Sonntag
10:00 – 17:00

Veranstaltungen

Mittwoch 29. Mai 2019, 10:00
Pressekonferenz in Anwesenheit der Künstlerin

Samstag 1. Juni 2019, 12:30
Vernissage
Begrüssung durch Marina Porobic (Kuratorin)

Sonntag 23. Juni 2019, 11:00
Performance Mario Scarton, anschliessend Führung durch die Ausstellung

Sonntag 8. September 2019, 15:30
Finissage

Katalog

Im Rahmen der Ausstellung erscheint eine dreisprachige Publikation (Engl./Fr./De.) mit Texten von Kathleen Bühler und Marina Porobic (Kuratorin).

Vorzugsausgabe mit einem Originalwerk von Zilla Leutenegger
Linoldruck, 4 farbig, auf Rives Büttenpapier 300 gm2, 42 × 29.7 cm, Auflage: 30 Exemplare + 10 E.A. nummeriert & signiert, Produktion: Steindruckerei Wolfensberger

Erscheinungsdatum
23. Juni 2019

Menü